Aktuelles

Wir möchten mit Ihnen im Gespräch bleiben, diskutieren und weiterentwickeln.

Nach dem Erfolg der Gründungstagung in Berlin wird das 2. Symposium im kommenden Jahr die Initiative Hippokrates 2.0 fortsetzen,  um die Ergebnisse der ersten Tagung zu thematisieren und konkrete Lösungsvorschläge zu erarbeiten.

 

Bitte unterstützen Sie auch unsere Petition

„Naturheilkunde nutzen und fördern – Gesundheitssystem verbessern!“

Die aktuellen Meldungen über Hausärztemangel, Pflegenotstand, Hektik in Krankenhäusern und Arztpraxen und der damit einhergehende allgemeine Verlust an persönlicher Zuwendung macht den Menschen, ob krank oder gesund, große Sorgen.

Mediziner, Zahnmediziner, Therapeuten und Patienten möchten zur Lösung dieser Herausforderungen beitragen und mit Hilfe der Naturheilkunde die Methodenvielfalt für die Patienten erhalten und diesen Wissensschatz weitergeben.

Das Potential der Naturheilkunde, mit all seinen Verfahren (Ernährungs-, Phyto-, Bewegungs-, Ordnungstherapie und vielen Verfahren mehr) entlastet das Gesundheitssystem und hilft Menschen, Verantwortung für sich selbst zu übernehmen. Dazu müssen die finanziellen und zeitlichen Rahmenbedingungen für diejenigen, die mit naturheilkundlichen Verfahren arbeiten, stimmen.

Jahrhunderte altes Wissen und Therapien können zukunftsorientiert eingesetzt werden und das jetzige Gesundheitssystem in wesentlichen Teilen unterstützen. Diese patientenzugewandte, persönliche, kostenschonende und nachhaltige Medizin sollte von der Bundesregierung gefördert werden, um viele der anstehenden Probleme zu verringern.

Unterschrieben wird diese Petition von allen Menschen und Vertretern von Organisationen, denen es ein Anliegen ist, dass das deutsche Gesundheitssystem therapeutische Wahlfreiheit, eine Förderung der Allgemeinbildung über die Naturheilkunde, Kostenerstattung von naturheilkundlichen Medikamenten, Unterstützung der Selbstkompetenz des Patienten und eine umfassende Integration in Prävention und Therapie, berücksichtigt.

Nähere Informationen sowie die Möglichkeit zur Teilnahme an dieser wichtigen gesundheitspolitischen Kampagne finden Sie hier.